machen

Sollte. Hätte. Könnte. Würde. MACHEN.


origami kranich

Der Kranich ist das Hauptsymbol für die japanische Papierfaltkunst Origami. 

Er steht für ein langes, gesundes und glückliches Leben. 

Weshalb er gerne mit diesen Wünschen verschenkt wird.

Man sagt, falte 1000 Kraniche und du hast einen Wunsch an die Götter frei. 

 

Jedes Kind in Japan weiss wie man einen Kranich faltet. Im Internet findet wir auch viele Anleitungen.

Das erste Mal mag noch eine Herausforderung sein, die Konzentration und Genauigkeit erfordert. Hat man mal den Dreh oder eben das Falten raus, geht die Konzentration in eine Mühelosigkeit über. Bei mir vor allem in ein meditatives Zusammenlegen, Auseinanderklappen, Einschlagen, Umdrehen, Auseinanderziehen, Nachjustieren, Augenmass nehmen, Falz um Falz schlagen. Wenn ich viele Kraniche auf einmal falte (wie ich es gerade in Zeiten der Krise tue) beginnt sich vielleicht mein Tennisarm bemerkbar zu machen. Genau dann tritt ein besonders achtsamer Moment ein, in dem Klarheit durch meinen Geist strömt: nämlich dass ich zu viel Druck mit dem Finger ausübe oder das Falzbein zu verkrampft halte. Dann lege ich eine Pause ein oder mach mich mit neuer müheloser Absicht daran jede Tal- und Bergfalte zu streichen, so als würde ich meinen ganzen Körper selbst Schritt für Schritt über diese Oberfläche tragen. 

Give it a try: Was du dazu brauchst ist quadratisches Papier. Du kannst dir selbst eins zuschneiden oder Origami Papier kaufen. Echtes Origami Papier aus Japan nennt sich Washi. Mit dieser Qualität von Papier ist es besonders einfach eine Origami Figur zu falten. Such dir im Internet einen Anleitung zum Falten eines Origami Kranichs oder folge diesem zu meiner Video Anleitung in Stille. Und los geht's!

Wie lange brauchst du für den ersten Versuch? Welche Unklarheiten und Irrwege tauchen auf? Wie konntest du sie lösen? Wie ging es bei den nächsten Versuchen? Ab welchem Kranich fühlst du dich von Klarheit und Wissen gelenkt? Wann tritt das Wissen in den Hintergrund und ein Autopilot übernimmt? Gibt es einen Übergang in einen meditativen Zustand? Kannst du festmachen was diesen ausgelöst hat?